Peter Lehmann

zuletzt aktualisiert am 11. Januar 2018


Für Psychiatriebetroffene und ihre Unterstützer interessante Veranstaltungen & Termine

Für die Korrektheit der Daten wird keine Gewähr übernommen. Übermittlungsfehler sind nie auszuschließen. Bitte vergewissern Sie sich im Zweifelsfall durch eine Nachfrage beim Veranstalter. Peter Lehmann

März 2018

  • 1. März 2018 (Donnerstag), 11.45-13.00 Uhr: Podiumsdiskussion "Ist die Würde des Menschen verwertbar? Wem nutzt die psychosoziale Versorgung?" mit Holger Höhmann, Vorstandsvorsitzender, LVR Klinik Langenfeld, Dr. med. Hans Jochim Meyer, Vorsitzender, Landesverband Hamburg der Angehörigen psychisch Kranker, Christina Hoeck, KBR-Vorsitzende, VITOS, Matthias Göpfert, stellvertr. BR-Vorsitzender, Die Brücke, Lübeck, und Peter Lehmann bei der 10. Fachtagung Psychiatrie ("Würde und Ökonomie – Zur Zukunft der psychosozialen Versorgung"). Ort: ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin-Kreuzberg. Achtung: Extrem hohe Teilnahmegebühr für Psychiatriebetroffene

  • 23. März 2018 (Freitag), 11.00-17.30 Uhr: "Typische und atypische Neuroleptika – Wirkungsweisen, Risiken, Absetzindikationen und Wege zur Minderung von Entzugsproblemen", Workshop von Peter Lehmann auf Einladung des Netzwerks Psychiatrie-Erfahrener Köln und Umgebung des Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V. Ort: Anlaufstelle Rheinland des LPE NRW, Graf-Adolf-Str. 77, 51065 Köln-Mülheim. Max. 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Kostenfrei. Anmeldung bei Cornelius Kunst, Tel. 0212 / 5 36 41, cornelius.kunst[at]gmx.de

  • 24. März 2018 (Samstag), 11.15-11.55 Uhr: Peter Lehmann: "Psychiatrie: Mehr Schaden als Nutzen – Risiken und Schäden neuer Neuroleptika und Elektroschocks und ihre Langzeitfolgen im sozialen Leben", Vortrag mit Diskussion und 14.30-16.00 Uhr: Workshop "Risiken und Schäden neuerer Neuroleptika und EKT"; 11.55-12.35 Uhr: Peter Ansari: "Unglück auf Rezept – Die Antidepressiva-Lüge und ihre Folgen" Vortrag mit Diskussion und 14.30-16.00 Uhr: Workshop "Die Antidepressiva-Lüge und ihre Folgen", beim Selbsthilfetag ("System Psychiatrie: Mehr Schaden als Nutzen!") des Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V. Ort: Berufliches Trainingszentrum (BTZ), Vogelsanger Str. 193, 50825 Köln-Ehrenfeld. Eintritt frei Mit einem Büchertisch des Antipsychiatrieverlags