Peter Lehmann

Für Psychiatriebetroffene und ihre Unterstützer interessante Veranstaltungen & Termine


Für die Korrektheit der Daten wird keine Gewähr übernommen. Übermittlungsfehler sind nie auszuschließen. Bitte vergewissern Sie sich im Zweifelsfall durch eine Nachfrage beim Veranstalter. Peter Lehmann

Oktober 2019

  • 29. Oktober 2019 (Dienstag), 18 Uhr: "Zur Wiederkehr des Elektroschocks: Therapie oder Schädigung?“, Vortrag von Peter Lehmann mit Diskussion auf Einladung der Selbsthilfe SeelenLaute Saar. Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Saarbrücken. Ort: Stadtbibliothek Saarbrücken, Gustav-Regler-Platz 1, 66111 Saarbrücken. Beginn 18.00 Uhr, Eintritt frei. Platzreservierung möglich über sh_seelenlaute-saar@email.de oder Tel. 0178/2831417 (Gangolf Peitz, BKS Saar) Mit einem kleinen Büchertisch des Antipsychiatrieverlags

  • 31. Oktober 2019 (Donnerstag), 14-16 Uhr: "Die Psychosoziale Patientenverfügung – In zukünftigen Krisen das Selbstbestimmungsrecht wahren", Vortrag von Peter Lehmann mit Diskussion, gemeinsame Veranstaltung des Bayerischen Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener BayPE e.V. mit dem Bildungswerk Irsee. Ort: Bildungswerk Irsee, Klosterring 4, 87660 Irsee (Ostallgäu). Kursgebühr und Anmeldemodalitäten siehe

November 2019

  • 7. November 2019 (Donnerstag), 15-18 Uhr: "Psychopharmaka und alternative Modelle". Sind psychiatrische Psychopharmaka alternativlos? Angesichts der um ca. 25 Jahre reduzierten Lebenserwartung von Menschen mit ernsten psychiatrischen Diagnosen suchen viele nach Alternativen zu potenziell toxischen Psychopharmaka. Um vorhandene und quälende Probleme in den Griff zu bekommen, suchen sie vor allem nach Alternativen zu Neuroleptika (Antipsychotika), Antidepressiva (Thymoleptika) und Phasenprophylaktika (Stimmungsstabilisatoren). Vortrag von Peter Lehmann mit Diskussion auf Einladung des Landesverbands Berlin der Angehörigen psychisch Kranker e.V., Moderation Gudrun Weißenborn. Ort: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin-Wilmersdorf, Anmeldung: anmeldung@apk-berlin.de oder Tel. 030 / 86 39 57 01 Mit einem kleinen Büchertisch des Antipsychiatrieverlags

  • 21. November 2019 (Donnerstag), 15-18 Uhr: "Psychosoziale Patientenverfügung". Mit einer rechtzeitig verfassten Psychosozialen Patientenverfügung (PsychPaV) dokumentieren wir, wie im Fall einer psychischen Krise unseren Optionen gemäß verfahren werden soll. Und wir bestimmen, wie wir gegebenenfalls nicht behandelt werden dürfen, sollten man uns als »selbstbestimmungsunfähig« diagnostizieren. Diese Bestimmung wird im 2009 reformierten BGB »Patientenverfügung« genannt. Vortrag von Peter Lehmann mit Diskussion auf Einladung des Landesverbands Berlin der Angehörigen psychisch Kranker e.V., Moderation Gudrun Weißenborn. Ort: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin-Wilmersdorf, Anmeldung: anmeldung@apk-berlin.de oder Tel. 030 / 86 39 57 01 Mit einem kleinen Büchertisch des Antipsychiatrieverlags

Termine des Berliner Kooperationsnetzwerks Kritischer Umgang mit Psychopharmaka  ·  Impressum  ·  E-Mail-Kontakt  ·  Datenschutzerklärung